Kommunalpolitik

Kommunalpolitik aktuell

Hier informieren wir Sie rund um aktuelle Themen der Kommunalpolitik.

Die Rangiergleise - ein lautes Ärgernis

Ein Ärgernis für die Anwohner stellen derzeit die Rangier-Gleise der Deutschen Bahn dar. Verpachtet, genutzt zu jeder Stunde und dies wohl auch in Zukunft.

Die hiermit verbundene Lärmbelästigung interessiert die Anwohner hierbei ebenso wie die weitere Entwicklung, und was Politik und Unternehmen diesbezüglich planen. Gemeinderätin Elisabeth Pamler kann hierzu einige Antworten geben.

Hier gehts zu Elisabeth Pamler

 

Gemeinderat und Bürgerinitiative besichtigen GSB in Ebenhausen-Werk.


Gemeinderätinnen und Bürgerinitiative im Drehrohr.

Revisionsarbeiten an den Verbrennungsanlagen gehören zu den turnusmäßigen Wartungsarbeiten an der Sondermüll-Verbrennungsanlage in Ebenhausen-Werk. Bei der diesjährigen Revision nutzte die Leitung der GSB die Gelegenheit, Gemeinderäte und Vertreter der Bürgerinitiative aus Baar-Ebenhausen zur Besichtigung einzuladen.
Die 21 Tage dauernden Revisionsarbeiten werden durch Fremdfirmen ausgeführt. Derzeit beträgt der Abstand zwischen zwei Revisionen, die sogenannte Reisezeit, 12 Monate. Da es keine behördlichen Vorgaben für diesen Turnus gibt, beruhen die Intervalle ausschließlich auf Erfahrungswerten und Vergleichen mit anderen Anlagen. Nach Ansicht der GSB könnte man hier eventuell auf 18 Monate ausdehnen. In Anbetracht der Gesamtkosten von rund 1,8 Millionen Euro eine nachvollziehbare Position.
Diesen Sachverhalt sieht insbesondere Gemeinderätin Elisabeth Pamler differenzierter. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Meyer, Kastner und Seidl sowie den Vertretern der Bürgerinitiative, den Vorständen Stabhuber und Scheuchnenpflug, machte sie sich vor Ort ein eigenes Bild.
Bewehrt mit Schutzanzug und Helm ging es nach einem Informationsgespräch mit der technischen Leitung direkt in das Drehrohr des Ofens. Hier werden als Teil der Revisionsarbeiten bestimmte Wandbereiche mit speziellen Steinen ausgemauert, die Verbrennungstemperaturen erreichen etwa 950 Grad Celsius.
Laut der Betriebsleitung erfolgen Revisionen möglichst in einer „abfallarmen“ Zeit. Sicherlich nicht zuletzt um die wirtschaftlichen Ausfälle der dadurch verringerten Kapazität zu minimieren.
Für Pamler kann das aber nicht der alleinige Fokus sein:„Für Baar-Ebenhausen und die Umwelt ist vor allem ein sicherer Betrieb wichtig.“

 
 

Fühlen Sie sich zum Thema ICE-Trasse hinreichend informiert?

Umfrageübersicht

 

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis